Freepik schluckt Iconfinder

Iconfinder wurde von der Freepik Company übernommen – einer Muttermarke von Flaticon und anderen Projekten.

Das sollte man bei der zukünftigen Nutzung des Services im Hinterkopf behalten, da noch unklar ist, wie sich das Ganze zukünftig finanzieren wird und vor allem, wie die Lizenzmodelle aussehen werden.

Bisher heißt es nur ganz allgemein:

Im Moment werden Sie bei der Nutzung von Iconfinder keine Änderungen feststellen. Wir werden die Teams zusammenlegen und von den bewährten Verfahren der anderen lernen. Langfristig werden wir unsere vereinten Ressourcen und unser Wissen nutzen, um die beste Icon-Site aufzubauen und den Leuten zu helfen, schneller schöne Designs zu erstellen.

Bitte JavaScript aktivieren, um den Inhalt zu sehen – oder den Direktlink aufrufen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Du bist hier: FLIP.de / Coding & Publishing / ...