Dummer Luftreiniger für 50 Euro

Die Anschaffung eines weiteren Luftreinigers stand an. Mal wieder ein Thema, bei dem man sich in der Recherche verlieren kann. Ich weiß, welche Geräte gut sind, welche in Tests gut abschneiden und worauf es technisch ankommt. Amazon ist inzwischen voll von Luftreinigern eher unbekannter „China-Marken“. Bereits vor geraumer Zeit fiel mir aber ein „Preistipp“ auf.

Preisroulette statt „Markenware“

Es gibt ein Modell, welches von verschiedenen Marken zu extrem abweichenden Preisen vertrieben wird. Mit dabei sind die Marken Gorenje, Taotronics oder auch Balter. Der exakt identische Luftreiniger kostet dann wirklich auch mal unter 45 Euro (mit Rabatt), mal 140 Euro und mal 200 Euro – je nach Marke. Das Doppelpack Ersatzfilter kostet etwa 45 Euro.

Gorenje Ap 350 Sense Air Luftreiniger 3

Ich habe die Preise eine Weile beobachtet und die Gorenje-Ausführung für knapp 50 Euro geshoppt. Warum bezeichne ich den Luftreiniger als dumm? Er ist nicht smart. Er besitzt keinen Zugang zum Internet. Er kann nur das, wofür er gebaut wurde und wird auch kein Update in Zukunft erhalten.

Dumm ist in dem Fall keinesfalls schlecht. Die Prioritäten lagen woanders. Um es kurz zu machen: Der Fokus lag auf den Kernfeatures und vor allem auf der Größe. Mit gerade mal 20 cm Tiefe kann er nämlich fix in kleine Ecken geschoben werden und stört nicht weiter.

Gorenje Ap 350 Sense Air Luftreiniger 2

Dieses „günstige“ Modell soll hier insofern nicht dauerhaft, sondern nur bei Bedarf zum Einsatz kommen und dann wieder verstaut werden. Ein Luftreiniger ist für mich kein hübsch anzusehender Einrichtungsgegenstand, sondern einfach ein Tool für einen gewissen Zweck, dass ich nicht stetig anschauen möchte.

Er reinigt Luft. That’s it.

Was bietet er? Luft filtern (Clean Air Delivery Rate (CADR) 360 m³/h) mit einem H13-HEPA-Filter sowie Vorfilter, Ionentechnologie und Aktivkohle, einen SleepMode (dann geht auch das Display aus), Automatikmodus je nach Luftverschmutzung, Kindersicherung, mehrere Lüftergeschwindigkeiten, einen Timer und – das war mir ebenfalls wichtig – ein Display, welches die aktuelle Luftqualität in Echtzeit anzeigt.

Gorenje Ap 350 Sense Air Luftreiniger 1

Nach einer Weile im Einsatz kann ich sagen: Einfachheit siegt. Das Ding läuft unauffällig vor sich hin und erfüllt seinen Zweck hervorragend. Fehlende smarte Features hin oder her, im Alltag ist vor allem das Display sowie der Status-LED-Streifen nützlich, um gerade eben keine App öffnen zu müssen.

Die Filterleistung ist vergleichbar mit meinem deutlich teureren Jya Fjord Air Purifier, in diesem Bereich gibt es also auch keine Grund zu Klage. Einzig der Aktivkohlefilter scheint etwas schwächer zu sein, denn Gerüche filtert er etwas langsamer. Das ist am Ende natürlich alles extrem individuell und kommt auf die Gegebenheiten bzw. vor allem die Raumgröße vor Ort an.

Nur das mit dem Anschaffungspreis ist etwas nervig. Hier bietet es sich an, die Preisentwicklung zu beobachten. Während mein Gorenje-Modell aktuell statt 50 Euro wieder knapp 200 Euro kostet, ist die Taotronics-Ausführung derzeit für um die 43 Euro zu haben.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, werde ich u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Weitere Informationen
6 Kommentare
  1. ChrisH

    Ich nutze einen großen smarten Philips aus der 2000er Serie und je einen dummen Philips aus der 800er Serie im Schlad- und Kinderzimmer. Bin mit beiden sehr zufrieden, der Sensor reagiert sehr feinfühlig. Genau hier habe ich mit den großen Xiaomi sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Hier musste ich schon ein Tuch neben den Luftreiniger ausschütteln um den Lüfter hoch zu fahren.
    Einziger Nachteil beim Philips 2000, er kann kein WPA3 und spielt bei der FritzBox auch nicht in der Einstellung "WPA2 + WPA3".

  2. Johannes R.

    Also das mit der Preisgestaltung finde ich ja witzig, aber ich glaube, es gibt sogar viel mehr Geräte als wir glauben, wo im Kern die gleiche Technik drin steckt.

  3. Freundo

    Preise beobachten lohnt sich

  4. Michael Mitte

    Uuuuund gekauft! Danke.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Du bist hier: FLIP.de / Erfahrungsberichte / Tech / ...