FRITZ!Box 7530: WLAN-Leistung mit Tabletständer verbessern

Fritzbox 7530

Meine neue FRITZ!Box 7530 leistet mit kleinen Abstrichen gute Dienste. Die WLAN-Reichweite dieses Modells ist eher durchschnittlich.

Das wusste ich vorher, denn die 7530 hat die WLAN-Antennen nur auf der Hauptplatine verbaut, statt wie z.B. die 7590 auch extern im Gehäuse. Externe Antennen lassen sich zudem bei der 7530 nicht anschließen.

AVM schreibt zu jeder FRITZ!Box, egal welche Antennen verbaut sind, folgendes:

Die FRITZ!Box verfügt über Rundstrahlantennen. Das WLAN-Signal wird daher kugelförmig in alle Richtungen abgestrahlt.

In der Theorie mag das korrekt sein, ich habe allerdings nicht erst bei meinem neuen Modell festgestellt, dass es gerade bei den FRITZ!Boxen ohne zusätzliche Antennen erhebliche Unterschiede bei der WLAN-Leistung gibt, je nachdem, wie man diese aufstellt – logisch.

Wer eine FRITZ!Box ohne externe Antennen nur ganz normal auf die Füße auf der Unterseite stellt, bekommt meinen Erfahrungen nach die schlechteste WLAN-Leistung.

Fritzbox 7530 Wlan Stand 4

Wird sie hingegen an einer Wand aufgehängt, verbessert sich das schon deutlich. Optimal ist es aber dennoch nicht. Meine FRITZ!Box 7530 konnte ich zudem durch örtliche Gegebenheiten nicht an einer Wand aufhängen.

Mit der FRITZ!App WLAN, zahlreichen Geschwindigkeitsmessungen und viel Herumprobieren, kam ich zu dem Schluss: Das Teil muss irgendwie schräg in der Luft hängen. Klasse, oder?

Schnell war klar, dass ich eine Art Standfuß basteln müsste, der das bewerkstelligt. Ich dachte mir, die passiv gekühlte FRITZ!Box liefert dann nicht nur eine bessere WLAN-Leistung, sondern bleibt auch generell etwas kühler. Die Lüftungsschlitze sind nämlich zahlreich (auch) am Boden der Box vorhanden.

Es galt also zu bedenken, dass ein solcher Standfuß die Lüftungsschlitze nicht zu sehr verdecken sollte. An einen Tabletständer hatte ich dabei recht schnell gedacht, aber ein Modell ohne dicke Streben, auf welches genau das zutrifft, musste erstmal gefunden werden.

Für unter 5 Euro bin ich (mal wieder) beim Fernosthändler meines Vertrauens fündig geworden. Zum Glück gab es das Modell auch in Weiß, denn die Optik soll ja am Ende auch passen.

Fritzbox 7530 Wlan Stand 1

Der rutschfest überzogene Tabletständer lässt sich sehr flexibel anpassen und in der gewünschten Position durch zwei Schrauben fixieren. Zudem ist die (eigentliche) Tabletaufnahme sehr wuchtig, sodass die FRITZ!Box problemlos darin abgestellt werden kann.

Fritzbox 7530 Wlan Stand 5

Fritzbox 7530 Wlan Stand 7

Wie gewünscht, erreiche ich somit eine schräge, fast schwebende Position meiner FRITZ!Box, mit einer nur minimalen Auflagefläche auf der Unterseite.

Die WLAN-Reichweite hat sich um etwa ein Drittel verbessert, zudem läuft das WLAN jetzt auch etwas stabiler und mit mehr Datendurchsatz. Die FRITZ!Box 7530 bleibt nun auch stets etwas kühler als zuvor.

Teilen

Hinterlasse einen Kommentar
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf FLIP.de findest du hier.
Du bist hier: / / ...