Mein PE-Spritzguss Weihnachtsbaum

Pe Spritzguss Weihnachtsbaum 4

Seit Jahren bereits schlich ich um künstliche Weihnachtsbäume herum. Dennoch schlug ich lange Zeit nicht zu. Zum einen überzeugte mich die Optik oft nicht und zum anderen war ich mir schlicht unsicher, ob das ökologisch überhaupt Sinn ergibt.

Das muss am Ende natürlich jeder für sich abwägen. Es gibt jedenfalls gute Argumente für einen künstlichen Weihnachtsbaum. In diesem Zusammenhang sei der Podcast „Peter und der Wald“ von Peter Wohlleben empfohlen, denn in diesem wurde genau dieses Thema behandelt.

PE-Spritzguss ist das Maß der Dinge

Nach intensiver Recherche wurde schnell klar: Wenn es ein künstlicher Weihnachtsbaum bzw. Tannenbaum werden soll, dann muss dieser a) so lange wie möglich halten und b) so echt wie möglich ausschauen und c) am besten antizyklisch gekauft werden. Des Rätsels Lösung lautet: PE-Spritzguss.

Pe Spritzguss Weihnachtsbaum 1

Aber es gilt, aufzupassen. Denn nicht jeder Weihnachtsbaum, der mit PE-Spritzguss beworben wird, besteht auch vollständig daraus. Oftmals sind die innenliegenden Zweige aus billiger „Kunststofffolie“ in Nadeloptik. Der Unterschied zum Spritzguss, bei dem jede Nadel einzeln geformt ist, ist meines Erachtens gewaltig.

Ich habe im letzten Jahr einen „Mini-Baum“ als Testballon erworben, und zwar vom Fachhändler. Der kostet ein paar Euro mehr, ist aber auf den ersten und zweiten Blick kaum von einem echten Baum zu unterscheiden – schon gar nicht, wenn er geschmückt ist.

Die Mini-Version ist es vor allem wegen unseres Katers geworden. Die kann man relativ katzensicher als Deko auf den Tisch stellen – statt eines Weihnachtssterns sozusagen. Dem Kater scheint es nämlich leider egal zu sein, ob der Baum echt ist oder nicht. Auf ihm rumkauen möchte er dennoch.

Ich kann euch eine Baum-Recherche nicht gänzlich abnehmen, denn Geschmäcker sind verschieden. Ich persönlich bin jedenfalls mit dem Modell „Tannenbaum Luxus“ von Seidenblumen Roß sehr zufrieden. Das gibt es in mehreren Größen. Die Lieferung erfolgte zeitnah und der „Aufbau“ (Zweige zurechtbiegen) war einfach. Zudem war bereits ein Topf mit ausreichend Gewicht angebracht.

Pe Spritzguss Weihnachtsbaum 5</a

Pe Spritzguss Weihnachtsbaum 3

Pe Spritzguss Weihnachtsbaum 2

Pe Spritzguss Weihnachtsbaum

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, werde ich u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Weitere Informationen
7 Kommentare
  1. Freundo

    Eine beeindruckende Qualität. Ich kannte bisher nur diese billig wirkenden Plastikdinger aus dem Baumarkt.

  2. Maike

    Plastik ist niemals eine Alternative. Plastik bleibt einfach nur für immer auf der Welt und selbst Recycling ist unmöglich bis schwer und energieaufwendig, wie wir inzwischen alle wissen sollten.

    Bin ehrlich gesagt schockiert darüber, dass solche Sachen auch heutzutage noch vermittelt und "empfohlen" werden. Wirklich! Echt schade, dass die Alternative Plastik ist und nicht mal zu überlegen, ob der Baum überhaupt Sinn ergibt und man sich nicht von alten Bräuchen dieser Art lösen sollte. Nein, dann anscheinend lieber ein Baum aus Plastik hinstellen.

    Bin gerade echt nur sprachlos, weil ich das hier nicht erwartet hätte.

    1. Ich denke, jeder kann für sich entscheiden, wie er eine Tradition pflegen möchte. Die Frage lautete für mich nicht, Baum oder nicht Baum. Die Frage lautete für mich: Was ist auf lange Sicht nachhaltiger. Es ist nicht mein Anspruch alles immer komplett nachhaltig und korrekt zu machen. Das funktioniert meines Erachtens auch nicht. Man kann sich immer ein Detail rauspicken und sagen „warum hast du das gemacht und nicht das“. Wenn du für dich bei dieser Abwägung auf den Punkt gekommen bist, dass du gar keinen Baum oder Ähnliches möchtest, ist das ja auch okay. Ich werde dich zumindest nicht für irgendwas verurteilen.

    2. Freundo

      >Plastik ist niemals eine Alternative.<

      lol du nutzt kein Plastikprodukt in einem Leben bzw. hast alle konsequent gegen kunststofffreie Produkte ausgetauscht? Das glaubst du doch selber nicht.

  3. Max

    Danke für den Bericht es ist durchaus eine Überlegung wert

  4. Sinky

    Ich hatte letztes Jahr auf deinen Post hin einen Großen von Seidenblumen Roß bestellt.

    Die Spitzen sind echt realistisch aber der Stamm hat uns dann voll enttäuscht. Der war nur mit billigem grünem Lametta umwickelt. Und das sieht man doch sehr durch die Äste. Bei dem kleinen kann man den Stamm ja garnicht sehen.

    1. Ich hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass man den Stamm stark sieht, wenn man die Zweige ordentlich aufstellt. Danke fürs Feedback.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Du bist hier: FLIP.de / Alltägliches / Erfahrungsberichte / ...