ScreenCloud für Windows, Linux und Mac lädt Screenshots in die Cloud

1388771744_519838-50_Cloud_Arrow_Up

Nachdem der Cloudspeicher-Anbieter Droplr bekannt gegeben hat, dass sie ihre Free-Accounts in kostenpflichtige Pro-Accounts umwandeln wollen, verbrachte ich den Vormittag mit der Suche nach Alternativen zu diesem Dienst und das mit Erfolg.

Screenshots schnell ins Internet laden, um diese dann zu teilen, das ist die einzige Aufgabe, die meine neue Lösung erledigen soll. Es gibt gefühlt tausend Alternativen zu Droplr, aber kaum eine überzeugte mich so richtig. Am Ende habe ich drei Kandidaten in der engeren Auswahl, Monosnap, das Funktionswunder ShareX und ScreenCloud.

Ich persönlich werde in Zukunft auf ScreenCloud (gibt es für Windows, Linux und Mac) setzen, denn dieses kleine Tool dient nur als Vermittler zu den Cloud-Accounts. Nach der Installation muss kein (kann aber) Account bei ScreenCloud angelegt oder genutzt werden, sondern es ist möglich, ein Ziel aus einer Liste von Diensten auszuwählen. In meinem Fall habe ich mich dazu entschieden, meine Dropbox zu nutzen. Nach der Verknüpfung von ScreenCloud mit meiner Dropbox, landen dann alle Screenshots in einem extra App-Ordner in der Cloud. Der Kurzlink (Beispiel: https://db.tt/NQJZIBYR) wird nach dem Betätigen der Tastenkombination und dem Upload natürlich auch hier automatisch in die Zwischenablage kopiert.

Es gibt sicher noch mehr brauchbare Lösung, da ich Dropbox aber aktiv und nahezu täglich nutze, kam mir ScreenCloud gelegen. Zudem kann ich so über die Dropbox-App meine Screenshots auch mobil einsehen und verwalten.

[vimeo 57797925]

ScreenCloud (1)

ScreenCloud (2)

ScreenCloud (3)

[tweet 419078331511078912]

10 Kommentare
  1. ejcyrax

    Danke für den Tipp

  2. cSIGN

    Ich hab das eben auch mal installiert unter WIN7 prof. 64bit und mit meiner Dropbox verbunden. Es werden aber immer Screenshots erzeugt und in die Dropbox hochgeladen und Links generiert mit 0 kB Bildern.
    Hast du deine Idee, was das sein könnte?

    1. René

      Leider nein, hier klappt alles.

      1. cSIGN

        darf ich fragen, was für OS du hast? Ich hab das hier mal gepostet und mir “riecht” das nach einem “Rechteproblem” unter WIN7 prof. 64bit:
        https://github.com/olav-st/

          1. cSIGN

            Danke, unter o.g. Link hab ich grade Antwort erhalten: es lag am Dateiformat: mit JPG hatte ich diese Probleme, grade probiert mit PNG – da klappt es wunderbar.

  3. CJ

    Dropbox kann das mittlerweile automatisch. Der Link wird auch direkt in der zwischenablage gespeichert.

    1. René

      Aber nur komplette Screenshots, oder?

      1. CJ

        bei Windows weiss ich es nicht. Am Mac kann man entweder vom kompletten Bildschirm, von einem Fenster oder von einer selbstgezeichneten Box einen Screenshot machen, der dann in die Dropbox geladen wird. Vielleicht gibt es bei Windows ein Programm, das ähnliches kann. Denke mit dem Snipping tool klappt das nicht, weil man da ja immer manuell speichern muss.

        1. René

          Und genau das ist der Punk, bei Windows brauchste da in jedem Fall ein extra Tool bzw. musst eine Software aufrufen, dann doch lieber gleich mit so nem Helferlein.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Du bist hier: FLIP.de / Web / ...