Jetpack Social (Publicize) wird kostenpflichtig

Jetpack Logo

Die Social-Media-Tools von Jetpack, früher bekannt als Publicize, heißen jetzt Jetpack Social. Sie sind eine unkomplizierte Möglichkeit, mit der Blogs ihre Inhalte automatisch in verschiedene (soziale) Netzwerke teilen können. Bisher war das Feature einfach ein kostenfreier Teil von Jetpack. Das ändert sich jetzt.

Ab dem 21. November 2022 wird Jetpack Social nur noch in einer sehr eingeschränkten Basisversion kostenfrei nutzbar sein. Man führt eine Grenze für geteilte Beiträge von 30 automatisch geteilten Beiträgen pro Monat ein. Wer mehr möchte, muss zahlen. So heißt es:

Wenn du monatlich mehr als 30 Beiträge in sozialen Netzwerken automatisch teilen möchtest, kannst du ein Upgrade auf den Basic-Tarif durchführen. Wir haben ein spezielles Einführungsangebot mit einer einmonatigen Testversion für 1 USD. Danach kostet es 10 USD pro Monat (jährliche Rechnung). Wenn du noch nicht bereit für ein Upgrade bist, hast du noch etwas Bedenkzeit. Beiträge werden erst ab dem 21. November gezählt.

Ich hatte das bereits kommen sehen und experimentiere seit geraumer Zeit mit Alternativen. Autoshare for Twitter erledigt seine Arbeit bisher sehr zufriedenstellend. Ergänzend dazu läuft Zapier (ähnlich IFTTT) recht flott ab. Wer es lieber per Plugin umsetzen möchte, der schaut sich mal den Social Networks Auto-Poster sowie Social Media Auto Post & Scheduler für WordPress an.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Du bist hier: FLIP.de / Coding & Publishing / ...