Rechnung für LIDL Connect

Seitdem LIDL Connect (endlich) LTE in seinen Tarifen freigegeben hat, sind diese meines Erachtens nicht nur für klassische Prepaid-User interessant. Im Grunde treffen die Tarife im Vodafone-Netz genau mein Nutzungsverhalten und kämen daher als Nachfolgetarife für 1&1 infrage.

Leider gibt es bei Prepaid-Tarifen oftmals das Problem, dass keine Rechnung dafür ausgestellt wird, die man mit in die Steuer nehmen kann. Für reine Privatnutzer ist das sicherlich nachrangig, ist man aber Selbständig, will man derartige Ausgaben nicht unerwähnt lassen.

Ich habe einfach mal beim LIDL-Connect-Kundenservice nachgefragt, wie es mit einer Rechnung für LIDL Connect für ausschaut. Die Antwort war ernüchternd.

Immerhin könnte man sich Nachweise für getätigte Aufladungen ausstellen lassen, die dann per Post kommen würden. Das ist mir dann aber doch zu viel Hickhack.

Da LIDL Connect für den privaten Nutzer konzipiert ist, werden im persönlichen Bereich keine Rechnungen hinterlegt.

LIDL Connect als Prepaid-Anbieter stellt bedauerlicherweise keine monatliche Rechnung aus, so wie Sie dies ggfs. von einem Laufzeitvertrag kennen.

Es ist jedoch möglich auf Wunsch einen Nachweis für getätigte Aufladungen erstellen zu lassen.

Hierfür benötigen wir den Zeitpunkt/Zeitraum der Aufladung, sowie die betreffende Rufnummer. Sie erhalten den Nachweis in schriftlicher Form per Post. Rechnungen können Ihnen über alle durchgeführten Aufladungen ausgestellt und per Post zugesandt werden.

Teilen

Hinterlasse einen Kommentar
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf FLIP.de findest du hier.
Du bist hier: / / ...