Echo als Wecker

Echo Spot Wecker

Als ich mit dem Gedanken gespielt habe, einen Amazon Echo als Wecker zu nutzen, hat mich vor allem eine Frage interessiert: Klingelt dieser auch dann zuverlässig, wenn das Internet (in der Nacht) mal ausfallen sollte.

Witzigerweise konnte mir der Amazon-Support und auch der technische Alexa-Support diese Frage nicht beantworten. Vielmehr gab man mir mehrfach die Information, dass dies nicht funktionieren würde.

Im Hilfebereich von Amazon habe ich aber dann doch noch den für mich entscheidenden Hinweis gefunden. Dort heißt es:

Anmerkung: Für Wecker und Timer ist keine Internetverbindung erforderlich.

Alles andere hätte ich auch als ziemlich ungünstig empfunden.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, werde ich u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Weitere Informationen
4 Kommentare
  1. René Fischer

    Ein Echo im Schlafzimmer? Echt jetzt? WOW!

    1. René

      Warum WOW? Nach der Logik dürfte der nirgendwo stehen. Und auch mein Smartphone mit Mikro dürfte dann nicht mehr auf den Nachttisch. Ich kenne ja die Protokollanalysen und kann daher das Risiko einschätzen.

      1. René Fischer

        Stimmt, ist überall ähnlich kritisch. Aber im Schlafzimmer würde ich die Wanze am wenigsten haben wollen.

        1. René

          Alleine wegen der Multiroom-Musik finde ich es schon nett. Ich kann aber für mich nur eine Logik haben. Entweder verzichte ich ganz oder gehe all in.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß der Datenschutzerklärung zu.

Du bist hier: FLIP.de / Tech / ...