Lidl-Haltungskompass

270318 Lidl Haltungskompass

Ab Anfang April werden die ersten Frischfleischprodukte mit dem Lidl-Haltungskompass verkauft. Das ist kein perfekter, aber ein guter Schritt. Als Kunde möchte ich über solche Dinge schnell und offensichtlich informiert werden, statt im Kleingedruckten nachforschen zu müssen.

ⓘ Der Lidl-Haltungskompass kennzeichnet das bestehende Sortiment, ist aber kein Tierwohllabel. Hier gibt es die Detailkriterien (PDF).

Es werden folgende Haltungsformen unterschieden:

  • Stufe 1 „Stallhaltung“: Entspricht den gesetzlichen
    Bestimmungen.
  • Stufe 2 „Stallhaltung Plus“: Gewährt Tieren mehr Platz als Stufe
    1 sowie Beschäftigungsmaterial; das gekennzeichnete Fleisch
    stammt nachweislich aus Betrieben, die diese Zusatzkriterien
    erfüllen.
  • Stufe 3 „Außenklima“: Gewährt Tieren zusätzlich mehr Platz als
    Stufe 2, Tiere werden gentechnikfrei gefüttert und haben Zugang
    zu Außenklimabereichen; Schweine und Rinder mit beispielsweise
    einem signifikant höheren Platzanteil jedoch ohne
    Außenklimazugang werden mit Stufe 3 „Tierwohl Plus“
    gekennzeichnet.
  • Stufe 4 „Bio“: Entspricht den gesetzlichen Bestimmungen für
    Bio-Fleisch nach EU-Öko-Verordnung; Tiere mit höheren
    Tierwohlstandards als Stufe 3 jedoch ohne Bio-Siegel werden mit
    der Stufe 4 „Premium“ gekennzeichnet.

Gekennzeichnet wird ausschließlich deutsche Rohware, temporär verfügbare internationale Spezialitäten sind aktuell von der Kennzeichnung ausgenommen.

Teilen

Hinterlasse einen Kommentar
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf FLIP.de findest du hier.
Du bist hier: / / ...