WordPress: Sitemap-Funktionalität vollständig deaktivieren

Wordpress Header Flip De

WordPress 5.5 ist da und bringt zahlreiche Neuerungen mit. So erstellt WordPress nun unter anderem automatisch eine XML-Sitemap. Das kann durchaus praktisch sein, wenn man sich mit diesem Thema bisher noch gar nicht auseinandergesetzt hat.

Wer aber bereits eine gut konfigurierte eigene Lösung (z.B. per Plugin) nutzt, die mit der neuen WordPress-Sitemap in Konflikt steht bzw. einfach mehr Funktionen bietet, kann die WordPress-Funktion komplett abschalten. Dafür gibt es im Grunde zwei Möglichkeiten.

Wer mit ein bisschen Code rein gar nichts zu tun haben möchte, installiert und aktiviert sich das Plugin „Disable WP Sitemaps“. Schöner finde ich, eine Zeile Code in die functions.php des aktiven WordPress-Themes zu platzieren, und zwar diese:

add_filter( 'wp_sitemaps_enabled', '__return_false' );

Die Sitemap-Funktionalität von WordPress lässt sich anpassen, unterstützt bisher allerdings keinerlei Bilder-, Videos- und News-Sitemaps. Auch fehlt ein Cache-Mechanismus. Es gibt also gute Gründe, lieber auf ein externes Sitemap-Plugin zu setzen.

Wer bereits Jetpack nutzt, kann das entsprechende Modul aktivieren. Ich selbst nutze hier im Blog das Plugin „Google XML Sitemaps“. Damit bin ich seit Jahren sehr zufrieden. Ich werde die neue WordPress-Sitemap aber mal ausprobieren.

Hinterlasse einen Kommentar
Aus Datenschutzgründen werden personenbezogene Daten erst nach Einwilligung durch das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet. Du kannst auch als Gast kommentieren.
Du bist hier: FLIP.de / Coding & Publishing / ...